Tag Corona

  • Anachronismen

    Wer gestern vom Papst Generalabsolution haben wollte, bekam in der Vatikan-Übertragung folgendes Bild sehen:

    Schweizer Garde mit riesigen Helmen und OP-Mundschutz

    Quelle: Vatikan-Mitschnitt. Rechte beim Vatikan.

    Ich kann gar nicht genau sagen, warum genau mich das als symbolisch für Religion in der Moderne hingerissen hat: die Kombination aus offensichtlich unsinniger Tradition (die Rüstungen) und modernen Einsichten (Viren …

    [Weiter]
  • Keine Vollendung

    Vor gut 30 Jahren hat der Bundestag beschlossen, mit der Regierung nach Berlin umzuziehen. Es setzte sich damals ein Antrag durch, der von Willy Brandt und Wolfgang Schäuble unterstützt wurde – wie so oft hatte der Patriotismus großzügig weltanschauliche Differenzen zugekleistert.

    Der Titel des siegreichen Antrags von 1991: „Vollendung der inneren …

    [Weiter]
  • Optimierte Inzidenz

    Mortalitätspunkte und eine Fit-Gerade in einem Logplot

    Abbildung 3 aus dem Paper von Levine et al, auf das ich unten ein wenig eingehe: das Risiko, an SARS-2 zu sterben, geht ziemlich genau exponentiell mit dem Alter (die Ordinate ist logarithmisch aufgeteilt). Diese Beobachtung führt ziemlich direkt zu einem Kult-Paper aus den wilden Jahres des Internet. CC-BY doi …

    [Weiter]
  • Trifft die Menschen hart

    Viele Kurven mit Lebenserwartungen

    Die SARS-2-Pandemie ist historisch: relative Änderungen der Lebenserwartungen nach Jahren für Männer, soweit doi:10.1016/S2214-109X(21)00386-7 brauchbare Daten hatte. In Blau ist die Veränderung 2020 (also vor allem durch SARS-2) markiert. Es lohnt sich, die Abbildung detailliert in einem eigenen Browserfenster anzusehen: Von den demographischen Folgen des …

    [Weiter]
  • Halbwegs gute Nachrichten

    Eine Kurve mit einem breitem Minimum um die 8.5

    Aus dieser Kurve lässt sich ablesen, dass wir in acht Tagen knapp 3500 SARS-2-Fälle auf Intensivstationen haben werden. Wie, verrate ich in diesem Artikel.

    In meinen Corona-Überlegungen gestern habe ich mich mal wieder gefragt, wie lange wohl die „Intensiv-Antwort“ dem …

    [Weiter]
  • Corona: Neue Filme, Alte Zahlen

    Weil sich sowohl bei Inzidenz als auch bei Altersstruktur der Corona-Meldungen gerade viel tut, habe ich meine beiden Coronafilme neulich neu rechnen lassen. Dabei habe ich beim Inzidenzfilm noch darauf verzeichtet, den Wertebereich über die 350 hinaus zu erweitern, auch wenn das bewirkt, dass sowohl der Kreis mit der höchsten …

    [Weiter]
  • Die Intensiv-Antwort

    Ich habe ja immer noch nicht so recht meinen Frieden gemacht mit dem Schluss von 66 ist das neue 50 vom letzten Freitag, dass nämlich die Impfkampagne bisher fast keinen Unterschied macht für unsere Fähigkeit, hohe Inzidenzen – die wir praktisch sicher bald haben werden, wenn wir nicht wieder viel weiter …

    [Weiter]
  • 66 ist das neue 50

    Ich sage es nicht gerne, aber: Entweder wir machen im Winter wieder einen Lockdown oder wir kriegen ein übles Gemetzel.

    Ich hatte ja schon im Januar erzählt, warum ich die Intensivbelegung für die aussagekräftigste Zahl halte, die in den RKI-Berichten vorkommt (natürlich mit dem Nachteil, dass sie für Echtzeitsteuerung nicht …

    [Weiter]
  • Corona-Film, Teil 2

    Am Ende meines Posts zum Corona-Inzidenzfilm hatte ich zuversichtlich gesagt, der RKI-Datensatz gebe durchaus auch Plots von Altersmedianen her. Tja… da habe ich den Mund etwas zu voll genommen, denn was wirklich drinsteht, sind Altersgruppen, und die sind so grob, dass eine halbwegs seriöse Schätzung hinreichend dekorativer (also: mit mindestens …

    [Weiter]
    Category: edv
  • Corona als Film

    Inzidenzen mögen nicht mehr das ideale Mittel sein, um die aktuelle Corona-Gefährdungslage zu beschreiben, auch wenn es zumindest so lange kaum ein schnelleres Signal geben wird, wie nicht flächendeckend PCR auf Abwässer läuft. Aber sie ist bei allen auch hier angemäkelten Defiziten und Ungenauigkeiten doch kaum zu schlagen, wenn es …

    [Weiter]
    Category: edv
  • Falscher Instinkt

    Ausschnitt aus dem RKI-Bericht von heute

    Anlass meiner Paranoia: Im RKI-Bericht von heute drängeln sich verdächtig viele Kreise gerade unter der 50er-Inzidenz.

    Mein Abgesang auf die RKI-Berichte von neulich war wie erwartet etwas voreilig: Immer noch studiere ich werktäglich das Corona-Bulletin des RKI. Es passiert ja auch wieder viel in letzter Zeit. Recht schnell schossen die …

    [Weiter]
  • Adieu, RKI-Berichte

    Oh je! Im RKI-Bericht von heute heißt es:

    Ab Montag, 19.07.2021, wird die Berichterstattung umgestellt: Eine tägliche kürzere Berichterstattung wird ergänzt mit einer ausführlichen Berichterstattung donnerstags.

    Ich gestehe offen: ich finde das ein wenig bitter. Auch wenn die Berichte nie wirklich das sagten, was sich wohl alle gefragt …

    [Weiter]
  • Impfpass ohne App, Apple und Google

    Morgen werden zwei Wochen seit meiner zweiten Corona-Impfung vergangen sein. Damit wird die Impfpassfrage für mich relevant: Mit so einem Ding könnte ich wieder in die Mensa gehen!

    Allerdings habe ich, soweit ich das sehe, keinen Zugang zur offiziellen Covpass-App, weil ich mich von Apples Appstore und Googles Playstore fernhalte …

    [Weiter]
    Category: edv
  • Die Viren loben

    „Jetzt ist aber wirklich höchste Zeit, dass Corona endlich mal weggeht“ ist inzwischen ein universelles Sentiment, und auch mich lockt gelegentlich die autoritäre Versuchung, einen „harten Lockdown“ zu wünschen, damit das Ding weggeht (was es natürlich nicht täte). Der Hass auf SARS-2 steigt, und damit womöglich auf Viren allgemein.

    In …

    [Weiter]
  • Michel Foucault vs. Corona

    Weil ich es neulich von der GEW hatte: ein weiterer Grund, warum ich 20 Jahre, nachdem es hip war, einen Blog angefangen habe, war eine Telecon im April letzten Jahres und die GEW.

    Na gut, es war nicht direkt die Telecon und eigentlich auch gar nicht die GEW.

    Tatsächlich hatte …

    [Weiter]
  • Vielleicht doch ein wertvolles Experiment

    Noch vor einem Jahr hatte sich kaum jemand vorstellen können, wie schnell die Staaten die Grenzen im März 2020 geschlossen haben – aber, das lässt sich hier leider wirklich nicht wegdiskutieren, im Prinzip können Bewegungseinschränkungen bei so einer Pandemie je nach Verteilung und Entwicklung schon mal nicht einfach nur atavistische Reflexe …

    [Weiter]
  • Es waren die Läden

    Na gut, und/oder die Schulen. Meine Vorhersage vom 16.1. jedenfalls, nach der sich der damas fast zwei Wochen alte Abwärtstrend bei der Intensivbelegung (als hierzulande einzige halbwegs zuverlässige Maßzahl fürs Infektionsgeschehen) in etwa in der Folgewoche nach oben wenden würde, war falsch. Die fallende Intensivbelegung setzt sich fort …

    [Weiter]

Seite 1 / 2 »