Bingo zur Wahl

Bullshit Bingo-Karten zur Wahl

Wer solche Bingo-Karten haben will: Das Wahlbingo-CGI macht sie euch gerne. Jeder Reload macht neue Karten!

Auch wenn verschiedene Posts der letzten Zeit etwas anderes suggerieren mögen: Ich will gewiss nicht in die von Plakatwänden und aus Radiolautsprechern quellende Wahlaufregung einstimmen. Aber ein wenig freue ich mich doch auf die Bundestagswahl am nächsten Sonntag: ich kann nämlich wieder mein Wahlbingo spielen. Ihr kriegt bei jedem Reload der Bingo-Seite andere Karten, und zumindest Webkit-Browser sollten das auch so drucken, dass auf einer A4-Seite zwei Bingokarten rauskommen.

Die Regeln sind dabei: Wer in der Wahlkampfberichterstattung eine hinreichend ähnliche Phrase aufschnappt, darf ein Feld abkreuzen (die Hälfte vom Spaß ist natürlich die lautstarke Klärung der Frage, ob eine Phrase ähnlich genug war). Wer zuerst vier Felder in horizonaler, vertikaler, oder diagonaler Richtung hat, hat gewonnen. Dabei gelten periodische Randbedingungen, mensch darf also über den Rand hinaus verlängern, als würde die eigene Karte die Ebene parkettieren.

Das Ganze ist übrigens ein furchtbar schneller Hack an irgendeinm Wahlabend gewesen. Ich habe den gerade noch geschwinder für das Blog in ein CGI gewandelt. Wer darauf etwas Aufgeräumteres aufbauen will: die Quellen. Spenden für den Phrasenkorpus nehme ich sehr gerne per Mail.

Kategorie: edv