Ach Bahn, Teil 9: Das Bahnhofs-WLAN

Screenshot: Bahn-Fehlermeldung „Verbindungsfehler“

Hat jemand in den letzten drei Jahren vom Bahnhofs-Captive Portal mal irgendwas anderes gesehen als das hier?

Versteht wer das Bahnhofs-WLAN der Bahn? Ich habe das soeben aufgegeben, nachdem ich mir den „Verbindungsfehler“, den ich, glaube ich, seit vor Corona bei jedem Versuch der Verbindung mit Netzen mit der SSID WIFI@DB bekommen habe, genauer angesehen habe.

Natürlich sitzt auch auf diesen Netzen leider ein Captive Portal. Diese sind generell so gemacht, dass in dem Netz nach dem WLAN-Verbindungsaufbau erstmal alle HTTP-Requests auf (leider normalerweise horrös verjavascriptete – es gibt aber auch löbliche Ausnahmen) Provider-Seiten umgeleitet werden, auf denen mensch dann irgendeinen Quatsch abklicken soll. Ganz ehrlich: Ich habe diesen Quatsch noch nie gelesen, zumal ich glaube, dass er rechtlich nicht bindend ist und sowieso davon ausgehe, dass diese Netze mich aufs Kreuz legen wollen.

So weit, so ärgerlich. In WIFI@DB sieht es erstmal aus, als würde die Bahn das auch so machen:

$ curl -v http://blog.tfiu.de
[...]
< HTTP/1.1 302 Found
< Location: https://wifi.bahn.de/

Die Login-Seite wäre demnach wifi.bahn.de. Von dort sollte jetzt die Javascript-Grütze samt riesigen Bildern kommen, die mensch von grottigen Captive Portals gewöhnt ist. Aber nein:

$ curl -v https://wifi.bahn.de
[...]
< HTTP/1.0 302 Found
< Location: /sp/7cwojgdj/connectionError

Da wird mensch (bzw. computer) ganz platt gleich auf die Fehlerseite weitergeleitet – ok, da ist noch irgendeine Zeichenkette mit Trackinggeschmack dabei, die aber während meiner Experimente trotz variierender User Agents und MAC-Adressen konstant blieb. Um derwail mal was Nettes zu sagen: die Weiterleitung geht ganz ohne Javascript.

Die Fehlerseite selbst hat dann übrigens fast Captive Portal-Standard. Sie kommt mit minifiziertem jquery (zur Darstellung von „Verbindungsfehler“?!) und einem 2000 Pixel breiten JPEG (aber: nur 150k groß; normal ist alles unter 2 Megabyte sub-par für Captive Portals).

Wenn nun das mit der unmittelbaren Weiterleitung auf die Fehlerseite nur heute so wäre, würde ich sagen, gut, ist halt gerade kaputt. Aber wenn mich meine Erinnerung nicht sehr trügt, habe ich das schon lange nicht mehr anders gesehen.

Dass bei der Bahn das Außergewöhnliche normal ist, habe ich neulich schon festgestellt. Aber dass so Kram einfach immer kaputt ist, scheint mir doch etwas unplausibel. Hat wer eine Erklärung?

Kriegsfieber aktuell

Bar-plot in
    		Tönen von Oliv
(Erklärung)